ergoldsbach2

Rogatemarkt 26.05.2019

Ergoldsbach. Die Marktgemeinde war am Sonntag auf den Beinen und schlenderte durch den Rogatemarkt. Der Gewerbeverein hatte wieder einiges auf die Beine gestellt, zudem organisierte der TSV Ergoldsbach zugunsten des Dominik-Brunner-Fördervereins den Rogatemarktlauf. Zuerst sah an die Frühaufsteher, die bereits ab 7 Uhr durch den Flohmarkt stöberten, um die besten Schnäppchen zu ergattern. Nach und nach füllten sich die abgesperrte Hauptstraße und die Bayerbacher Straße, in denen viele Fieranten mit ihren Angeboten lockten. Richtig voll wurde der Markt, als gegen 11 Uhr der Rogatemarktlauf eröffnet wurde. Der erste Startschuss fiel für die Bambini-Läufer, die lautstark von den Zuschauermassen angefeuert wurden. Wenig später traten die Schüler und Erwachsenen an den Start. Dabei gab es zwei Besonderheiten: Beim Schülerlauf liefen vier Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr (Roland Uttendorfer, Thomas Scheithauer, Thomas Ertl und Thomas Huber) in vollständiger Schutzkleidung und Atemschutzgerät die 900 Meter mit. Unter den Erwachsenen reihte sich der bayerische Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler mit unter die Läufer. Beim Rogatemarkt, den der Gewerbeverein heuer zum 19. Mal organisiert hatte, trifft man immer jemanden zum Ratschn: Entweder auf dem Viehmarktplatz beim Steckerlfisch essen oder beim Bummeln durch die Straßen. Nachmittags lockten dann zahlreiche Ergoldsbacher Geschäfte mit besonderen Angeboten, so dass viele die Gelegenheit zu einem abwechslungsreichen Spaziergang im Markt nutzten. Ganz im Zeichen der Gemütlichkeit und der kulinarischen Vielfalt stand der große Biergarten am Viehmarktplatz. Dort waren die Tische gut besetzt und die Gemeinschaft wurde für einen Ratsch genutzt. Die Kinder vergnügten sich beim Basteln des Kinderfördervereins, der heuer sein 25-jähriges Bestehen feiert, buddelten im großen Sandhaufen oder sprangen auf dem Trampolin. Viele versuchten am Losstand des TSV-Fördervereins ihr Glück.

Zurück

Gewerbeverein Ergoldsbach